Stadt und Umland

Die Universitätsstadt Marburg

Die weltoffene Universitätsstadt Marburg begeistert Studierende und Besucher aus aller Welt mit ihrem einmaligen Ambiente und ist mit ihrer Historie, der Altstadt zwischen Lahn, Elisabethkirche und Schloss, dem universitären Flair und dem landschaftlich reizvollen Umland eine Attraktion für Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland.

Sehenswürdigkeiten

Schon von weitem beeindruckt der Blick auf das imposante Schloss mit 1000jähriger Baugeschichte. Es thront hoch über der Marburger Altstadt und ist eine der Hauptattraktionen unter den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Von der Elisabethkirche im Tal erstreckt sich hangaufwärts strebend das Ensemble vorbildlich sanierter Fachwerkhäuser und altehrwürdiger Kirchen, traditionsreicher Cafés und Studentenkneipen. In der Oberstadt fühlt man sich gleich in eine andere Zeit versetzt. Hier ist das Mittelalter noch spürbar, man sieht es und fühlt es mit allen Sinnen.

Zeugnisse der Geschichte

Beginnen Sie Ihren Streifzug durch die junge Universitätsstadt mit alter Tradition in den engen, verwinkelten und steilen Gassen der mittelalterlichen Altstadt rund um das Rathaus und den Marktplatz. Die überall sichtbaren Zeugnisse der Geschichte laden zum Entdecken ein und fast immer noch spürt man den Hauch von Märchen über der Stadt, wenn man den Spuren von Jacob und Wilhelm Grimm folgt, die hier in Marburg am Anfang des 19. Jahrhunderts mit ihrer Sammlung alter Hausmärchen begannen.

Universitäres Flair

Dabei ist die Stadt Marburg vor allem geprägt durch die 1527 gegründete Philipps-Universität und wird auch heute noch am treffendsten charakterisiert durch den Satz: Marburg hat nicht nur eine, Marburg ist eine Universität! Marburg zählt heute rund 80.000 Einwohner bei gegenwärtig etwa 25.000 Studierenden aus der ganzen Welt. Damit bestimmt die Universität mit ihren Studierenden das Leben der Stadt.

Insgesamt bietet die Stadt Marburg mit der Universität ausländischen Gästen einen idealen Einstieg in das Leben in Deutschland, da sich hier Überschaubarkeit mit Urbanität, kultureller Vielfalt und ein interkulturell offenes Umfeld gleichermaßen verbinden.

Das Umland

Das Bundesland Hessen hat viele Facetten und überrascht durch faszinierende Gegensätze. Urbane Metropole oder charmante Kleinstadt – in Hessen wird Ihnen beides geboten. Rund 350 Burgen und Schlösser, über 300 Museen, Klöster, Park- und Gartenanlagen sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen erwarten Sie.

Im Umkreis von nur 100 Kilometern von Marburg befinden sich zahlreiche Ausflugsziele für Tagestouren und Wochenendtrips. Allen voran lädt Frankfurt mit der imposantesten Skyline Deutschlands zu attraktiven Veranstaltungshöhepunkten ein. Auch Sehenswürdigkeiten wie der Kaiserdom, die Paulskirche oder das Goethehaus sind interessante Ausflugsziele und Kunstfreunde finden auf beiden Seiten des Mainufers zahlreiche renommierte Museen.

In nördlicher Richtung fasziniert die documenta-Stadt Kassel und der UNESCO Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe als größter Landschaftspark in Europa mit dem Herkules und den barocken Wasserspielen. Das gilt auch für die Gemäldegalerie Alte Meister im Schloss Wilhelmshöhe mit einer der bedeutendsten Kunstsammlungen Deutschlands.

Hessen steht aber auch für alte Buchenwälder, blühende Streuobstwiesen und romantische Flusslandschaften und unweit pulsierender Städte findet sich ursprüngliche Natur. Hier lässt sich die Region beim Radfahren, beim Wandern oder auf dem Wasser aktiv erleben.

nach oben